Leittext – Ausbildungsmethode

Hier geht es zur ├ťbersicht aller Ausbildungsmethoden

Huhu ­čśŐ


In diesem Artikel zeigen wir dir, was der Leittext in der Ausbildung genau bringt, wie diese Methode aufgebaut ist und auch in der Praxis durchgef├╝hrt wird.

Zusammenfassung

F├╝r alle ohne Zeit: Ausbildungsmethode_-Leittext.pdf (32 Downloads)

Was ist der Leittext in der Ausbildung?

Wie der Name schon erahnen l├Ąsst, werden die Auszubildenden durch einen Text angeleitet. Wichtig ist hier zu differenzieren, dass der Leittext als solcher keine L├Âsungen oder konkrete Wege vorgibt, denn die Leittext-Methode basiert auf dem Modell der vollst├Ąndigen Handlung und soll die gr├Â├čtm├Âgliche Selbstst├Ąndigkeit bei deinen Auszubildenden f├Ârdern.

Randwissen: Daimler-Benz entwickelte die Leittext-Methode in den 70er Jahren ­čÖé

Wie ist ein Leittext aufgebaut?

Die Leittext-Methode basiert auf dem Modell der vollst├Ąndigen Handlung und ist demnach in sechs Phasen eingeteilt.

Phase 1 “Informationsphase”

Am Anfang kommt das Vorspiel: Informationen geben und die Auszubildenden einweisen. Hier werden auch die Leittexte verteilt und wenn notwendig Gruppen eingeteilt. In der Regel sollte man nur das Thema nenne und die Leittexte verteilen. Es geht in dieser Methode fokussiert um das selbstst├Ąndige Handeln der Auszubildenden. Die Auszubildenden k├Ânnen sich dann auch selbst informieren -beispielweise im Internet zum Thema.

Wichtig f├╝r das ausbildende Personal: Rechtzeitig zur├╝ckziehen und die Auszubildenden machen lassen.

Phase 2 “Planung”

Wenn alles klar ist, startet Phase 2: Die Auszubildenden planen ihre kommenden Arbeitsschritte, zeitlich und inhaltlich. Dies ist nat├╝rlich von Thema zu Thema unterschiedlich, also brauchen wir an dieser Stelle nur erw├Ąhnen: Auch hier h├Ąlt sich das ausbildende Personal zur├╝ck. Schweigefuchs! ­čÖé

Phase 3 “Entscheidung”

Die Auszubildenden m├╝ssen sich nach ihrer Planung f├╝r einen Weg entscheiden. In dieser Phase darf auch der Ausbilder konsultiert werden. In der Praxis kann man Phase 3 auch noch super mit einer Pr├Ąsentation koppeln: Die Gruppe oder Auszubildenden pr├Ąsentieren ihre Arbeitsergebnisse, ihren geplanten Ablauf.

Am Ende der Phase muss allerdings die Entscheidung stehen.

Phase 4 “Durchf├╝hrung”

Die geplanten Arbeitsschritte werden von den Auszubildenden selbstst├Ąndig durchgef├╝hrt.

Phase 5 “Kontrolle”

Wichtig: Nicht der Ausbilder kontrolliert!

Wenn alle Arbeiten erledigt sind, kontrollieren die Auszubildenden ihre Arbeit selbst durch einen Soll/Ist-Vergleich. Ein vorher angefertigter Kontrollbogen kann vom Ausbilder ausgeteilt werden (sofern vorhanden). In dieser Phase sind auch Nachbesserungen erlaubt, wenn notwendig.

Phase 6 “Bewertung”

In der letzten Phase werden die Arbeitsergebnisse dem Ausbilder vorgef├╝hrt. Ebenso erfolgt eine Reflexion bzw. ein Feedback durch die Auszubildenden selbst: Was ist gut gelaufen, wo ist noch Verbesserungspotenzial oder wurde das Ziel der Unterweisung erreicht?

Danach folgt ein Dialog mit dem Ausbilder: Wie sieht er das Ergebnis, was h├Ątte man besser machen k├Ânnen usw.

Vorteile der Leittext-Methode

Es gibt eine Reihe von Vorteilen:

  • Die Selbstst├Ąndigkeit der Auszubildenden wird gef├Ârdert. Ebenso Probleml├Âsungsstrategien und weitere Schl├╝sselkompetenzen.
  • Der Leittext eignet sich hervorragend als Einzelarbeit, f├╝r Teams oder auch Gruppen!
  • Auch das Zeitmanagement wird gef├Ârdert und gefordert.
  • Die Ausbildungsmethode eignet sich auch f├╝r Auszubildende mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen

F├╝r welche Themen eignet sich der Leittext besonders gut?

Eigentlich f├╝r so fast jedes Thema, daher hier lieber eine Liste, wann der Leittext nicht sinnvoll ist:

  • Kleine, kurze Themen
  • Sicherheitsrelevante Themen
  • Unter Zeitdruck
  • Wenn der Ausbilder nicht in der Lage ist, Leittexte zu erstellen (kann vorkommen!)

Probleme und Nachteile beim Leittext

Nat├╝rlich gibt es auch hier Hindernisse und Probleme.

  • Mangels Erfahrung k├Ânnen Leittexte falsch oder nicht ausreichend gut formuliert sein
  • Die Vorbereitung und auch Durchf├╝hrung kostet viel Zeit
  • Das ausbildende Personal muss sich zur├╝ckhalten
  • Schw├Ąchere Auszubildende k├Ânnen in Gruppen untergehen

Beispielhafte Planung und Ablauf

Die beispielhafte Planung und einen Ablauf findest du in der PDF-Datei. ­čÖé ÔČç

Beispiel und Download ­čôą

That`s all Ńâä

Hat dir der Artikel geholfen?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.