Allgemeine Informationen und § 1 Geltungsbereich – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO​)

Dieser Beitrag wurde vor über 6 Monaten aktualisiert. Gerade die rechtlichen Themen könnten nicht mehr aktuell sein.
Kriterium Information
Titel Ausbilder-Eignungsverordnung
Abkürzung AEVO (nicht amtlich)
AusbEignV (nicht amtlich)
Art Bundesrechtsverordnung
Ursprüngliche Fassung vom 16. Februar 1999
Inkrafttreten am 1. März 1999
Letzte Neufassung vom 21. Januar 2009
Inkrafttreten der Neufassung am 1. August 2009

Auf Grund des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBl. I S. 931) verordnet das Bundesministerium für Bildung und Forschung nach Anhörung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung:

§ 1 Geltungsbereich – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

§ 2 Berufs- und arbeitspädagogische Eignung – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

§ 3 Handlungsfelder – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

§ 4 Nachweis der Eignung – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

§ 5 Zeugnis – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

§ 6 Andere Nachweise – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

§ 7 Fortführen der Ausbildertätigkeit – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

§ 8 Übergangsregelung – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

§ 9 Inkrafttreten, Außerkrafttreten – Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV oder oft auch AEVO)

Hat dir der Artikel geholfen?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Dankeschön an euch 💜

Danke für all eure Unterstützung. Wir möchten euch gerne etwas zurückgeben. 🙏

▫️ Neukunden bekommen bis zum 9.1.2022 zwei Kurse zum Preis von einem.
▫️ Bestandskunden erhalten einen Kurs gratis als Dankeschön.

Zur Ankündigung ➔