Prüfung des Evaluierungsbedarfs Das BIBB befragt aktuell alle Akteure der Berufsausbildung (Ausbilder, Dozenten, Auszubildende, Betriebe etc.) in einer Kurzstudie, ob und wie die AEVO angepasst werden sollte. Jeder der damit zu tun hat ist eingeladen, an einer Kurzbefragung teilzunehmen.
Hier geht's zur Umfrage
close

Änderungen an kommenden Ausbildungsberufen ab August 2021

Huhu ツ

Neue News, die alle Ausbildungsberufe betreffen: Ab August 2021 werden die grundlegenden Inhalte (Standardberufsbildpositionen) aller neuen, neu geordneten und teilweise auch bestehender Ausbildungsberufe aktualisiert. Hier im Artikel erfährst du:

  • Welche Änderungen konkret vorgenommen wurden
  • Für welche Berufe die Änderungen gelten
  • Was mit den aktuellen Ausbildungsordnungen passiert
  • Wie sich die Änderungen auf deine betriebliche Ausbildungsplanung auswirken
  • Unser kleiner Umsetzungsleitfaden

Was wird genau geändert?

In jedem Ausbildungsberuf existieren sogenannte Standardberufsbildpositionen. Damit sind Kompetenzen und Qualifikationen gemeint, die allgemein von Bedeutung sind und somit in allen Ausbildungsberufen verpflichtend vermittelt werden müssen. Bisher sind das:

  • Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Berufsbildung
  • Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheit
  • Umweltschutz

Mit der Änderung wird der Punkt Umweltschutz um den Punkt “Nachhaltigkeit” erweitert und ein neuer Punkt “Digitalisierte Arbeitswelt” wird hinzugefügt.

Erweiterte und aktualisierte Inhalte zum Umweltschutz: Nachhaltigkeit

Wie oben erwähnt, wird die Nachhaltigkeit als Standardberufsbildposition aufgenommen. Damit sind konkret folgende Inhalte gemeint:

Änderungen an den Standardberufsbildpositionen

Neue Standardberufsbildposition: Digitalisierte Arbeitswelt

Zusätzlich wird eine neue Standardberufsbildposition in die Ausbildungsrahmenpläne aufgenommen: die digitalisierte Arbeitswelt.

Ziele Inhalt
a)
  • sensibler Umgang mit betriebsbezogenen, eigenen, sowie mit den Daten Dritter
  • beachten der Datenschutz- und Datensicherheitsvorschriften
b)
  • richtige Einschätzung der Risiken bei der Nutzung von informationstechnischen Systemen und digitalen Medien
  • betriebliche Regelungen bei deren Nutzung einhalten
c)
  • adressatengerecht, ressourcenschonend, und effizient kommunizieren
  • Ergebnisse der Kommunikation dokumentieren
d)
  • Probleme bei Kommunikationsprozessen erkennen
  • zur Lösung beitragen
e)
  • Informationen in digitalen Netzen recherchieren
  • beschaffte Informationen auswählen, prüfen und bewerten
f)
  • Lern- und Arbeitstechniken und Methoden des selbstgesteuerten Lernens nutzen
  • digitale Medien zum Lernen nutzen
  • Die Chance und das Erfordernis des lebenslangen Lernens kennen
g)
  • Aufgaben mit Anderen (inklusive der Beteiligten anderer Abteilungen, Arbeits- und Geschäftsbereiche) mithilfe digitaler Medien planen, bearbeiten und gestalten
h)
  • Wertschätzung anderer (Fokus: unter Berücksichtigung gesellschaftlicher Vielfalt)

Für welche Berufe gelten die neuen Standardberufsbildpositionen?

Die Änderungen gelten nur für Ausbildungsberufe, die ab August 2021 neu geregelt werden.

Wie sich die neuen Standardberufsbildpositionen auf bestehende Ausbildungspläne auswirkt

Für alle Ausbildungsberufe, die nicht neu geordnet werden, ändert sich erstmal in der Umsetzung nichts. Alle Aktualisierungen der Standardberufsbildpositionen sind lediglich empfohlene Inhalte und müssen nicht vermittelt werden. Somit muss ab August 2021 nichts an bestehenden Ausbildungsplänen geändert werden.

Da wir uns als perfekte Ausbilder allerdings immer an Empfehlungen unserer Kammer oder des BIBB halten, sollte dennoch jeder schauen, ob es nicht Sinn ergibt, die neuen Inhalte zumindest auf dem Zettel zu haben und in die Ausbildung einfließen zu lassen. Wir haben dazu eine kleine Umsetzungshilfe geschrieben, diese findest du als Download im nächsten Punkt.

Unsere Umsetzungshilfe für Ausbildungsbetriebe

Für alle, die es eilig haben, hier die Umsetzungshilfe als PDF-Download: Umsetzungshilfe-fuer-die-neuen-Standardberufsbildpositionen-ab-August-2021.pdf (16 Downloads)

Wichtiger Hinweis

Da wir tagtäglich mit Ausbildern, Ausbildenden, Gesetzen, Verodnungen und Änderungen im Bereich der Berufsausbildung zu tun haben, bieten wir dir hier eine kleine Umsetzungsempfehlung der neuen Standardberufsbildpositionen. Beachte dennoch das dies lediglich eine Hilfestellung sein soll und nicht ungeprüft übernommen werden soll. Solltest du individuelle Hilfe benötigen, melde dich.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Der Punkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit wurde aktualisiert und erweitert. Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Punkte ein:

Zu a)

Hiermit sind alle Maßnahmen gemeint, die geeignet sind, betriebliche Belastungen zu minimieren und zukunftsorientiert zu handeln. Dazu sollten Prozessmodelle, Analysen und eigene Projekte umgesetzt werden. Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Wie kann ich Verbrauchsdaten analysieren? Was sagen mir die Analyseergebnisse?
  • Den Belastungsgrad von Lärm, Gefahrstoffen und Abfällen kennen
  • Korrektes Trennen von Abfällen um die Nachhaltigkeit bei der Wiederverwertung sicherzustellen
  • Sicht auf Umweltbelastungen Untnehmensweit, nicht nur auf den eigenen Arbeitsplatz/-bereich bezogen
  • Energie- und Ressourcenverwendungen kennen

Zu b)

In diesem Punkt fließt unter anderem die Nachhaltigkeit ein, damit ist gemeint sich der Herkunft und Beschaffenheit von Produkten, Maschinen, Prüfzeichen und Transportwege im Klaren zu sein. Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Die gängigsten Prüfsiegel und die Voraussetzung der Vergabe kennen
  • Herkunft und Herstellung betrieblicher Materialien kennenlernen
  • Den ökologischen und sozialen „Fußabdruck“ verstehen
  • Wiederverwertbarkeit und Nutzbarkeit einzelner Produkte, Dienstleistungen, Materialien und der Energie kennen

Zu c)

Schutzvorschriften aus dem Abfallrecht, Wasserrecht und allen andern, für den Betrieb geltenden, Verordnungen und Gesetze kennenlernen. Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Vorschriften und Gesetze kennen, die den Betrieb betreffen
  • Sanktionen und mögliche Risiken erkennen und Gegensteuern

Zu d)

Mit diesem Punkt sollen Auszubildende einen Blick dafür erhalten, schonend mit den Ressourcen umzugehen und den Einsatz von Material sinnvoll zu planen. Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Ablaufplanung, Materialkalkulationen
  • Sanktionen und mögliche Risiken kennen
  • Eine sinnvolle Lagerhaltung umsetzen
  • Kreislaufwirtschaft kennen

Zu e)

Planungen für Nachaltigkeit macht in der Ausbildung auch Spaß – hier kann beispielsweise eine Projektarbeit für die Auszubildenden eingesetzt werden: mal sehen, was ihnen alles einfällt ツ

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Projektarbeiten:
  • Wie kann nachhaltiger gewirtschaftet werden?
  • Welche Prozesse lassen sich nachhaltiger gestalten?

Zu f)

Umweltmanagement ist hier das Stichwort. Was bringt dem Unternehmen ein gutes Umweltmanagement und welche Wettbewerbsvorteile lassen sich daraus ableiten? Das gleiche auch zum Thema Nachhaltigkeit!

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Betriebliches Umweltmanagement planen, einführen und kontrollieren (z.B. Projektarbeit)

Digitalisierte Arbeitswelt

Ein komplett neuer Abschnitt an Standardberufsbildpositionen ist die digitalisierte Arbeitswelt. Datenschutz, Internet und was es nicht noch so alles gibt wird hier in den Fokus gestellt.

Zu a)

Daten von Dritten werden hier behandelt. Dazu zählt natürlich der Datenschutz und die Umsetzung des Bundesdatenschutzgesetzes.

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Unterscheidung von Datensicherheit und Datenschutz
  • Die wichtigen Regelungen kennen: DSGVO und BDSG
  • Wissen, was ein Datenschutzbeauftragter macht
  • Privacy by Design: Datenschutz direkt in Prozesse, Projekte und die Produktentwicklung einbeziehen

Zu b)

Im gleichen Abwasch wie Datenschutz, wird meist Privatsphäre und auch das Urheberrecht genannt. Dazu sollen Auszubildende sensibilisiert werden, denn in der heutigen Zeit tappt man sehr schnell in die Falle Bilder, Texte oder andere Werke illegal zu nutzen. In Punkt b) wird aber auch auf die Sicherheit, beispielsweise im E-Mail-Verkehr, eingegangen.

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Das Urheberrecht kennenlernen
  • Wissen, welche Anhänge einer E-Mail man öffnen kann und bei welchen man vorsichtig sein sollte
  • Routinen im Umgang mit dem IT-System entwickeln
  • IT-Sicherheit kennenlernen, typische Sicherungsmaßnahmen kennen und berücksichtigen
  • Wissen, an wen man sich wenden kann, sofern Sicherheitsverletzungen auftreten (Datenschutzbeauftragter, Aufsichtsbehörden etc.)

Zu c)

In diesem Punkt geht es um Dokumentation, Kommunikation und das eigene Verhalten in Bezug auf die eigene Kommunikation reflektieren.

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Analoge und Digitale Kommunikationsformen mit Vorteilen und Nachteilen kennen
  • Grundlagen der Kommunikation: Phasen eines Gespräches, Gesprächsführung, verbale und nonverbale Kommunikation
  • Dokumentationsgrundlagen

Zu d)

Störungen in der Kommunikation sind alltäglich. In Punkt d) sollen Auszubildende lernen, diese Störungen zu ekennen und zu beheben.

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Probleme und deren Ursachen in der Kommunikation kennen
  • Präventionsstrategien entwickeln

Zu e)

Informationen suchen, finden und damit Umgehen ist hier der Fokus.

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Suchmaschinen anwenden können
  • Fachdatenbänke, Wikis und Foren zur Informationsbeschaffung nutzen
  • Quellenangaben korrekt anwenden
  • Allgemeines Managment für Information und Wissen innerhalb des Betriebes

Zu f)

Lern- und Arbeitstechniken kennen und sein eigenes Lernen verbessern!

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Lerntypenbestimmung
  • Voraussetzungen für die eigene Lernbereitschaft kennen und beachten
  • Formale, non-formale und informelle Prozesse im Lernen
  • Lern- und Arbeitstechniken kennen

Zu g)

Im vorletzten Punkt geht es um die Beteiligten in einer Kommunikationskette.

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Ablaufpläne abstimmen (gilt auch für Projektpläne oder Zeitpläne)
  • Austausch von Informationen (beispielsweise in einem Projekt oder im Betrieb)
  • Kooperationsbbeziehungen pflegen
  • Beteiligte, Rollen und Kompetenzen kennen

Zu h)

Das Menschliche miteinander

Mögliche Themen in den Unterweisungen der Auszubildenden um diesen Punkt abhaken zu können:

  • Empathie, Einfühlungsvermögen, Respekt und Sachlichkeit kennen und anwenden
  • Vielfalt in der Arbeitswelt kennen (Adressaten, Behinderungen, Kultur, sexuelle Orientierung etc.)

✨ Konnten wir dir helfen?

Wir hoffen, dass dir der Artikel geholfen hat. Falls ja, freuen wir uns über einen lieben Kommentar oder eine Spende für unsere Kaffeekasse 🥰.



0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.