Die Ausbildungsmethode Leittext – Aufbau, Ablauf & Anwendung (mit Beispiel)

Hier geht es zur Übersicht aller Ausbildungsmethoden

Huhu 😊


In diesem Artikel zeigen wir dir, was der Leittext in der Ausbildung genau bringt, wie diese Methode aufgebaut ist und auch in der Praxis durchgeführt wird.

Zusammenfassung

Für alle ohne Zeit: Ausbildungsmethode_-Leittext.pdf (5 Downloads)

Was ist der Leittext in der Ausbildung?

Wie der Name schon erahnen lässt, werden die Auszubildenden durch einen Text angeleitet. Wichtig ist hier zu differenzieren, dass der Leittext als solcher keine Lösungen oder konkrete Wege vorgibt, denn die Leittext-Methode basiert auf dem Modell der vollständigen Handlung und soll die größtmögliche Selbstständigkeit bei deinen Auszubildenden fördern.

Randwissen: Daimler-Benz entwickelte die Leittext-Methode in den 70er Jahren 🙂

Wie ist ein Leittext aufgebaut?

Die Leittext-Methode basiert auf dem Modell der vollständigen Handlung und ist demnach in sechs Phasen eingeteilt.

Phase 1 “Informationsphase”

Am Anfang kommt das Vorspiel: Informationen geben und die Auszubildenden einweisen. Hier werden auch die Leittexte verteilt und wenn notwendig Gruppen eingeteilt. In der Regel sollte man nur das Thema nenne und die Leittexte verteilen. Es geht in dieser Methode fokussiert um das selbstständige Handeln der Auszubildenden. Die Auszubildenden können sich dann auch selbst informieren -beispielweise im Internet zum Thema.

Wichtig für das ausbildende Personal: Rechtzeitig zurückziehen und die Auszubildenden machen lassen.

Phase 2 “Planung”

Wenn alles klar ist, startet Phase 2: Die Auszubildenden planen ihre kommenden Arbeitsschritte, zeitlich und inhaltlich. Dies ist natürlich von Thema zu Thema unterschiedlich, also brauchen wir an dieser Stelle nur erwähnen: Auch hier hält sich das ausbildende Personal zurück. Schweigefuchs! 🙂

Phase 3 “Entscheidung”

Die Auszubildenden müssen sich nach ihrer Planung für einen Weg entscheiden. In dieser Phase darf auch der Ausbilder konsultiert werden. In der Praxis kann man Phase 3 auch noch super mit einer Präsentation koppeln: Die Gruppe oder Auszubildenden präsentieren ihre Arbeitsergebnisse, ihren geplanten Ablauf.

Am Ende der Phase muss allerdings die Entscheidung stehen.

Phase 4 “Durchführung”

Die geplanten Arbeitsschritte werden von den Auszubildenden selbstständig durchgeführt.

Phase 5 “Kontrolle”

Wichtig: Nicht der Ausbilder kontrolliert!

Wenn alle Arbeiten erledigt sind, kontrollieren die Auszubildenden ihre Arbeit selbst durch einen Soll/Ist-Vergleich. Ein vorher angefertigter Kontrollbogen kann vom Ausbilder ausgeteilt werden (sofern vorhanden). In dieser Phase sind auch Nachbesserungen erlaubt, wenn notwendig.

Phase 6 “Bewertung”

In der letzten Phase werden die Arbeitsergebnisse dem Ausbilder vorgeführt. Ebenso erfolgt eine Reflexion bzw. ein Feedback durch die Auszubildenden selbst: Was ist gut gelaufen, wo ist noch Verbesserungspotenzial oder wurde das Ziel der Unterweisung erreicht?

Danach folgt ein Dialog mit dem Ausbilder: Wie sieht er das Ergebnis, was hätte man besser machen können usw.

Vorteile der Leittext-Methode

Es gibt eine Reihe von Vorteilen:

  • Die Selbstständigkeit der Auszubildenden wird gefördert. Ebenso Problemlösungsstrategien und weitere Schlüsselkompetenzen.
  • Der Leittext eignet sich hervorragend als Einzelarbeit, für Teams oder auch Gruppen!
  • Auch das Zeitmanagement wird gefördert und gefordert.
  • Die Ausbildungsmethode eignet sich auch für Auszubildende mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen

Für welche Themen eignet sich der Leittext besonders gut?

Eigentlich für so fast jedes Thema, daher hier lieber eine Liste, wann der Leittext nicht sinnvoll ist:

  • Kleine, kurze Themen
  • Sicherheitsrelevante Themen
  • Unter Zeitdruck
  • Wenn der Ausbilder nicht in der Lage ist, Leittexte zu erstellen (kann vorkommen!)

Probleme und Nachteile beim Leittext

Natürlich gibt es auch hier Hindernisse und Probleme.

  • Mangels Erfahrung können Leittexte falsch oder nicht ausreichend gut formuliert sein
  • Die Vorbereitung und auch Durchführung kostet viel Zeit
  • Das ausbildende Personal muss sich zurückhalten
  • Schwächere Auszubildende können in Gruppen untergehen

Beispielhafte Planung und Ablauf

Die beispielhafte Planung und einen Ablauf findest du in der PDF-Datei. 🙂 ⬇

Beispiel und Download 📥

That`s all ツ

✨ Konnten wir dir helfen?

Wir hoffen, dass dir der Artikel geholfen hat. Falls ja, freuen wir uns über einen lieben Kommentar oder eine Spende für unsere Kaffeekasse 🥰.



0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.